Gruppenprozesse folgen gewissen Schemata. Sie zu verstehen ist, überall dort wo Menschen gemeinsam lernen, wichtige Grundlage für die gezielte Ermöglichung von Lernprozessen.

In der Veranstaltung werden Gruppenprozesse sowohl theoretisch betrachtet, als auch praktisch erlebt. Teilnehmende dieses Seminars sind aufgefordert, sich aktiv einzubringen. Wichtige theoretische Modelle stellen die Gruppenphasen nach Bruce Tuckman und die Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn dar. Im praktischen Teil kommen zahlreiche Übungen und Spiele zum Einsatz. Die Inhalte des Seminars bieten sich an, in eigenen Tätigkeitsfeldern im Bildungsbereich angewendet zu werden.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Studierende der Studiengänge BA Bildungswissenschaften und MA Erwachsenenbildung, steht aber auch allen anderen interessierten Studierenden der PH Ludwigsburg offen.

Kategorien: Projekte